SCHUTZGEMEINSCHAFT DEUTSCHES WILD

Stiftung zur Erhaltung der freilebenden Tierwelt

Tier des Jahres 2010

Der Dachs

Die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild, 0rganisation zur Erhaltung der freilebenden Tierwelt, hat den Dachs zum Tier des Jahres 2010 gewählt. Gleichzeitig widmete das Bundesministerium der Finanzen dem Meister Grimbart der Märchen eine 55 Cts-Sonderbriefmarke, die den markanten schwarz-weißen Kopf des Dachses zeigt, mit der Aufschrift "Tier des Jahres 2010". Die Marke ist seit dem 12- November bei allen Postämtern und Post-Shops zu kaufen.

Der Dachs, der Größte in der Familie der Marder, ist ein schwer zu beobachtendes weil nachtaktives Tier, das vorwiegend im Wald lebt. Geradezu ein Kunstwerk ist die Dachshöhle, die von Generation zu Generation weitergegeben und ständig erweitert wird. Der Dachsbau ist ein wahres Labyrinth mit großen Ausmaßen. Ein in England ausgegrabener Bau hatte 50 verschiedene Kammern und 178 Eingänge, die durch einen 879 Meter langen Tunnel mitelnander verbunden waren.

Der Dachs ist Allesfresser, bevorzugt jedoch Pflanzen. In der kalten Jahreszeit hält er eine Winterruhe. Und ein Dachspaar, das sich gefunden hat, bleibt das ganze Leben zusammen.

Meister Grimbart steht unter Naturschutz und ist anders als in den 90er Jahren kein Rote-Liste-Tier mehr. Was auch daran zu erkennen ist, dass in der Jagdsaison 2007 / 2008 in Deutschland 49.794 Dachse von Jägern erlegt wurden.

 

Merkblatt zum Tier des Jahres 2010 (1.9Mb).

 

 

 

 

 

 

 

© Design 2007 Dipl.-Inform.(FH) Sven G. Dzubiel